Autor: daniel

Attur

Die Gemeinde beginnt den Wiederaufbau

Wenige Wochen nach dem Brand begann die Gemeinde mit dem Bau der Fundamente und Stützen für das neue Gebäude. Parallel dazu entstand auf einem kleinen Grundstück in der Stadt, das Gemeindeglieder zur Verfügung stellten, eine kleine Notkirche für den Übergang.

Mit großer Opferbereitschaft der Gemeinde wuchsen die ersten Baukonstruktionen. Da die meisten Menschen der Gemeinde einfache Bauern sind und grade genug zum Leben haben, ist der Wiederanfang bemerkenswert. Verschiedene Menschen haben ihre Rücklagen für den Aufbau des Gemeindehauses gestiftet. Ergänzende Hilfe unserer Gemeinde reichte bisher, um die Erdgeschossdecke zu vollenden.

Im Erdgeschoss findet die kleine Wohnung für Pastor Dhairiyanathan Platz und eine Raumzone für die Kindergottesdienst- und Gruppenarbeit. Im Obergeschoss ist der Gemeindesaal für Gottesdienste und größere Versammlungen vorgesehen.