Kirchenorgel und Keyboard

Am 1. September 2019 findet in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche ein Konzert mit einem ungewöhnlichen Arrangement zwischen Kirchenorgel und Keyboard

statt. Matthias Nagel und seine Frau Marianne (ehemalige Kirchenmusiker in

unserer Gemeinde) werden an zwei äußerlich total unterschiedlichen Tasteninstrumenten gemeinsam musizieren. Hier die große Kirchenorgel mit 27 Registern auf zwei Manualen und Pedal. Daneben das Roland-Keyboard, 100 cm breit und abhängig von externen Verstärkern und Lautsprechern. Wie passt das zusammen und wie entsteht diese Idee des Zusammenspielens?

Gibt es überhaupt Kompositionen und Literatur dazu?

Wir haben Matthias Nagel gefragt, und er erzählte uns die Entstehung und Ausführung des Projektes:

Gegenüber der zuweilen gepflegten Praxis, an einem Instrument mit zwei Spielern vierhändig zu musizieren, bleibt ein gemeinsames Musizieren an zwei Tasteninstrumenten eher die Ausnahme – erst recht die Kombination von Pfeifenorgel und Keyboard!

Nach einigen Versuchen mit dieser Kombination auf privater Basis erschien

im Jahre 2006 die Nacht der Offenen Kirche (Kunst, Kultur, Essen und Besinnung zu nächtlicher Stunde) in der Kirche am Markt in Holzwickede als ein willkommener Anlass, die ungewöhnliche Besetzung konkreter zu realisieren.

Doch: Was soll man spielen!? Originalkompositionen für diese Besetzung waren

bisher nicht bekannt. So ergaben sich die Notwendigkeit und gleichzeitig die Chance, Werke aus Klassik und Pop für diese Besetzung zu arrangieren. Wobei sich bei der praktischen, musikalischen Umsetzung das Keyboard als schwierigster Faktor erwies……

(Weiterlesen im aktuellen Gemeindebrief)