Zukunft Kirche – Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd

Zukunft Kirche – Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd

Unsere Gemeinde ist seit nunmehr fünf Jahren mit den vier weiteren Gemeinden des Düsseldorfer Südens auf dem Weg, durch einen Zusammenschluss zu einer Gesamt- kirchengemeinde die Kraft für unsere Aufgaben zu bündeln und gesichert in die Zukunft zu gehen.

Dieser Prozess, der auf einem Beschluss der Kreissynode Düsseldorf von 2012 basiert, ist weit fortgeschritten und hätte zur Gründung der neuen „Evangelischen Kirchen- „zukunft kirche?“gemeinde Düsseldorf-Süd“ zum 1. Januar „zukunft kirche?“2018 führen sollen.

Kurz vor dem Abschluss ist es leider nicht zu dem entscheidenden Schritt gekommen. Folgende Erklärung geben die Gemeinden dazu gemeinsam bekannt:

„Nachdem vier der fünf Südgemeinden im Rahmen der Bildung einer Gesamtkirchengemeinde mit der erforderlichen 2/3 Mehrheit ihre Zustimmung zu dem finalen Entwurf der zukünftigen Satzung der Gesamtkirchengemeinde im September 2017 gegeben haben, kam die erforderliche 2/3 Mehrheit im Presbyterium der Kirchengemeinde Urdenbach in einer Sondersitzung am 6. Oktober 2017 nicht zustande.

Damit ist die zum 01. Januar 2018 geplante Bildung der Gesamtkirchengemeinde nicht möglich.
Die fünf Südgemeinden werden nunmehr über den 31. Dezember 2017 hinaus selbständige Kirchengemeinden und eigenständige Körperschaften bleiben.

Die im Zusammenhang mit der Neubildung geplanten Presbyteriumswahlen in den Südgemeinden am 18. Februar 2018 werden so nicht stattfinden.

Wie die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit im Düsseldorfer Süden weitergeht, werden wir im Prozess „zukunft kirche“ miteinander klären. Über weitere Entwicklungen werden wir Sie selbstver- ständlich auf dem Laufenden halten.

Wir sind weiterhin miteinander im Gespräch. In welcher Weise und Gestalt die gemeinsame Zukunft aussehen wird, lässt sich heute jedoch noch nicht beschreiben.

Es bleibt jedoch weiterhin eine entscheidende Aufgabe, den Beschluss der Kreissynode Düsseldorf vom Herbst 2012 umzusetzen:

„Im Jahr 2020 sind die nachfolgenden Ziele erreicht:

  1. Jede (Gesamt-)Kirchengemeinde ist so groß, dass sie möglichst drei volle Pfarrstellen, mindestens aber zwei volle Pfarrstellen vorhält
  2. Eine große Zahl von Pfarrstellen ist im uneingeschränkten Dienst besetzt.
  3. Gemeindliche Standorte sind nach inhaltlichen Schwerpunkten in regionaler Abstimmung und mit Personalkonzept entwickelt.
  4. Kirchengebäude sind als Standorte nur dort in Betrieb, wo deren Versorgung durch Pfarrstelleninhaber auch in Vertretungsfällen möglich ist, also mindestens zwei 100%-Pfarrstellen den Dienst aufrechterhalten.

An diesen Beschluss sind wir gebunden und das macht eine Fortsetzung der Gespräche zwingend erforderlich.

Eine weitere Auswirkung der jüngsten Entwicklung ist, dass die für den 18. Februar 2018 angesetzte Presbyteriumswahl nicht stattfinden wird.

Diese Wahl wird in unserer und den anderen Gemeinden als selbstständigen Gemeinden voraussichtlich am 27. Mai 2018 stattfinden. Alle Informationen, die dazu nötig sind, werden wir ihnen so bald wie möglich bekannt machen.

Schon auf der Gemeindeversammlung am 22. November, nach dem Gottesdienst zum Buß- und Bettag, werden wir Ihnen sicherlich Neues berichten können. Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Dietrich-Bonhoefer-Kirche.

Pfarrer Carsten Hilbrans.


Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf Benrath/Hassels

  • Dankeskirche
  • Anbetungskirche

Mehr über Benrath/Hassels
www.evangelisch-benrath.de


Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf Garath

  • Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
  • Gemeindezentrum Hellerhof

www.ev-kirche-garath.de


Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf Holthausen

  • Klarenbachkirche

Mehr über Holthausen
www.klarenbach.de


Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf Urdenbach

  • Evangelische Dorfkirche Urdenbach
  • Heilig-Geist-Kirche

Mehr über Urdenbach
www.ev-kirche-urdenbach.de


Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf Wersten

  • Stephanushaus
  • Stephanuskirche

Mehr über Wersten
evangelisch-in-wersten.de