Gemeindebriefe

Gemeindebriefe

Gemeindebrief 3/2018

Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser,
wir lassen den Supersommer 2018 und die schönen Herbsttage mit den bunten Blättern an den Bäumen hinter uns und gehen nun weiter im Jahr. Es dauert nicht mehr lange und wir sind im Advent.
Weihnachtsplätzchen und -deko gibt es ja jetzt schon – aber die kann man ruhig noch in den Regalen liegen lassen.

Mehr

Gemeindebrief 2/2018

Der Gottesdienst steht im Mittelpunkt dieser neuen Ausgabe Ihres Gemeinde- briefes „Unsere Gemeinde“. Ist der Gottesdienst aber heute noch wirklich „die Mitte“ der Gemeinde, wie es oft gesagt wird? Auch in unserer Gemeinde waren die sonntäg- lichen Gottesdienste früher besser besucht als heute. Das muss man ehrlich ansehen, das hat sehr viele verschiedene Gründe und die Zeiten ändern sich spürbar. Zum Glück jedoch sind die Zeiten vorbei, in denen die Menschen Sorge hatten, nicht in den Him- mel zu kommen, wenn sie nicht zum Gottesdienst gingen!
Mit einigen Artikeln über den Gottesdienst wollen wir Sie, liebe Lesende, auf die Got- tesdienste neugierig machen, denn wir glauben fest daran, dass da für Sie etwas Gutes drinsteckt.

Mehr

Gemeindebrief 3/2017

Liebe Gemeinde, liebe Lesende!
Dieser Gemeindebrief erscheint verspätet.
Er sollte schon Anfang November bei Ihnen sein, aktuelle Ereignisse im Prozess „zukunft kirche“ haben uns jedoch gezwungen, einige Teile noch einmal zu überarbeiten. Und es sollte dieser Gemeindebrief der letzte sein, der von unserer Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Garath herausgegeben wird. Denn – wie in den vergangenen Jahren schon mehrfach berichtet – sind wir mit den Gemeinden Wersten, Klarenbach, Benrath und Urdenbach auf dem Weg zu einer Gesamtkirchengemeinde.
Auf diesem Weg mussten wir kurz vor dem erfolgreichen Abschluss noch einmal anhalten. Und dies hat viele Auswirkungen, von denen Sie in den folgenden Artikeln noch lesen können.

Mehr

Gemeindebrief 2/2017

Liebe Gemeinde …
Ja, natürlich! Luther! Und kein Ende! Aber an ihm
kommen wir in unserer Evangelischen Kirchengemeinde
in Düsseldorf-Garath und Hellerhof auch in
diesem Gemeindebrief nicht vorbei! Und das wollen
wir ja auch gar nicht, denn das 500. Jubiläum der Reformation
in der Kirche ist ein großes Fest des freien
Vertrauens auf Gott, ein großes Fest der Kirche.

Mehr

Gemeindebrief 1/2017

Geburtstage sind dazu da, dass sie gefeiert werden. Und in diesem Jahr feiern wir ein Jubiläum: 500 Jahre Reformation. Solche Feiern können aber auch Anlass sein, einmal kritisch zu reflektieren: Ist man heute noch in Übereinstimmung mit dem Ursprung der Reformation oder sind andere Ziele, Konzepte und Motive wichtiger geworden. Für uns evangelische Christen ist es schon wichtig, dass wir das Reformationsjubiläum in 2017 feiern. Am 31. Oktober 1517 hat Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablass
bekannt gemacht. Das Ereignis gilt als die Geburtsstunde der Evangelischen Kirche. Zur 500. Wiederkehr der historischen
Reformation wird das Jahr 2017 zu einem Jahr der Ereignisse. In Düsseldorf finden in den Gemeinden, in der Stadtakademie und an vielen weiteren Orten Feiern statt. Die Angebote finden Sie auszugsweise auch hier im Gemeindebrief auf den Seiten 6 und 7 und noch viele mehr im Internet unter www.reformation.evdus.de.

Mehr